Destination Cloud Nine – So war’s bei der Album Launch Party von Kygo in Norwegen

Kygo_collage

Seit Freitag ist Kygos Debütalbum „Cloud Nine“ draußen, zwei Tage vorher wurde der Release mit einer fetten Party in Norwegen gefeiert –wir waren dabei um für Euch zu berichten.

Los ging’s am Mittwoch morgen mit dem Flieger von Berlin nach Oslo und nach kurzer Wartezeit weiter mit dem Sonderflieger in den Norden an die Küstenstadt Ålesund.

kygo-3-1kygo-2

kygo-3

Dort angekommen ging’s für die rund 80 geladenen Kygo-Gäste aus ganz Europa auch gleich weiter zum Hotel. Natürlich standesgemäß in schicken „Cloud Nine“-Bussen, die durch die atemberaubende Landschaft der Region fuhren.

kygo-6kygo-6-1 kygo-4

Kurze Zeit darauf ging es dann zum großen Event. Im direkt am Meer gelegenen, legendären Tonstudio Ocean Sound Recordings stand ein besonderer Auftritt von Kygo an. Am Piano sitzend, begleitet von zwei Streichern gab Kygo u.a. seine zwei größten Hits („Firestone“ und „Stay“) zum Besten, präsentierte aber auch neues Material. Gesungen wurden die Songs übrigens von den Überraschungsgästen Maty Noyes („Stay“), Kodaline-Sänger Steve Garrigan („Raging“), Rhodes („Not Alone“) und Anna Of The North („Firestone“), die Kygo regelmäßig auf Tour begleitet.

kygo-7 kygo-8 kygo-9

Nach anschließendem Strandfest vor beeindruckender Kulisse ging es dann weiter zur Aftershow-Party wo Kygo und seine Freunde ihre Gäste mit buntem DJ-Mix bis in die frühen Morgenstunden bestens unterhielten.

kygo-10 kygo-11 kygo-12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit des Abends: Der sympathische Kygo hat mit „Cloud Nine“ ein faszinierendes Debütalbum geschaffen, dass mit facettenreichen Melodien und großartigen Kollaborationen auf ganzer Linie überzeugt.