Allah-Las

Foto von Laura Lynn Petrick
Foto von Laura Lynn Petrick

Ihre Musik erinnert an das Kalifornien der 60er Jahre und macht unweigerlich melancholisch. Man denkt an VW Busse auf dem Pacific Coast Highway, laue Sommernächte und wehende Haare im Fahrtwind. Im September 2012 erschien das selbstbetitelte Debutalbum der Allah-Las. Schon 2008 hatten sich Miles Michaud, Pedrum Siadatian, Matt Correia und Spencer Dunham im größten unabhängigen Plattenladen weltweit, dem Amoeba Music in L.A., kennengelernt, als sie dort zur gleichen Zeit arbeiteten. Schnell entstanden im heimischen Keller die ersten Songs, mit denen die Band in und um Los Angeles auch live zu hören war. So wurde der Singer/Songwriter Nick Waterhouse auf die Allah-Las aufmerksam. Er war von dem psychedelischen Surf-Pop-Rock Sound so angetan, dass er der Band kurzerhand zu ihrem Debutalbum verhalf und sie Ende 2012 mit auf seine Europatour nahm. Im Sommer kommen sie mit ihrem aktuellen Album „Calico Review“ auf Tour nach Deutschland.

Tickets gibt es hier im Vorverkauf.

Auf einen Blick:
Wer: Allah-Las
Was: Surf-Pop-Rock
Aktuelles Album: „Calico Review“

Wo:
06.08.2017 – Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
08.08.2017 – Frankfurt, Zoom

Gewinnen:
Wir verlosen 2×2 Gästelistenplätze für die Tour von Allah-Las. Wähle einfach deine Wunschstadt aus, trag deine E-Mail Adresse sowie deinen Vor- und Nachnamen in das Formular ein und schon hast du die Chance, dabei zu sein! Einsendeschluss ist der 28.10.2017, es gelten die Teilnahmebedingungen.